1. Kegelturnier Mitteldeutschland – Werkstätten für behinderte Menschen

Wir wollen alle Neune sehn, Dudai, Dudai eine Achte wäre auch schon schön Dudai, Dudai , Dai

Das war der Schlachtruf vom 3 Länder Kegelturnier, welches am 29.05.2017, pünktlich um 8.45 Uhr, auf der Kegelbahn des Kegelsportvereines Rositz mit der Nationalhymne vom Leierkastenmann, Herrn Heymann, eröffnet wurde. Eingeladen waren zu dem 3 Länderturnier die Kegler von der Lebenshilfe in Borna , der Caritaswerkstatt aus Osterfeld und die Kegler der Lebenshilfe e.V. Altenburg. Schirmherr und Sponsor der Pokale war der Rositzer Bürgermeister, Herr Steffen Stange. Ganz toll haben wir uns über den Besuch von der Landrätin Frau Michaele Sojka gefreut, die zur Eröffnung neben Herrn Stange, Herrn Albrecht und Herrn Simon die passenden Worte zu diesem Turnier fand.

Ebenfalls waren die Geschäftsführer der Werkstätten zu gegen sowie viele andere Gäste. Am Mittag kam dann auch überraschend der Landtagsabgeordnete der CDU, Herr Christoph Zippel. Wer an diesem Turnier zu gegen war, konnte viel Erfahrung gewinnen, mit was für einen Fleiß, Disziplin und Ehrgeiz die Kegler den 1. Platz gewinnen wollten Nach reichlich Getränken, Speisen und netten Gesprächen, sowie die Punkteauszählung und Urkundenschreibung, stand dann fest, wer die Sieger waren. Auch zur Siegerehrung haben wir uns noch ein Bonbon aufgehoben und alle staunten, als die Hoheit, die Rositzer Kirmeskönigin, erschienen war. Die Spannung stieg und alle Beteiligten am Turnier hat man es in den Gesichtern angemerkt, sie wollten wissen, wer die Sieger sind.

Nach den Worten von Herrn Wendt, Hauptamtlicher Vorstand der Lebenshilfe e.V. Altenburg und dem Schirmherr Bürgermeister Herr Stange, gab Herr Albrecht, Organisator der Veranstaltung, bekannt, wie das Turnier ausgegangen ist.

3. Platz Lebenshilfe Borna

2. Platz Caritaswerkstatt Osterfeld

1. Platz Lebenshilfe Altenburg e.V.

Nun können Sie sich vorstellen was es für ein Jubel gab, wir als Gastgeber haben gewonnen mit nur 19 Holz Unterschied zu den 2 Platz, aber gewonnen ist gewonnen. Keiner der Kegler ging leer aus, alle bekamen eine gefertigte Geschenketüte der Kreativgruppe Lebenshilfe Altenburg, den Inhalt spendeten die einzelnen Werkstätten. Drei Extrapreise gab es für die besten Kegler diese gingen alle 3 nach Osterfeld.

Im Abschlusswort sprach noch einmal der Rositzer Bürgermeister und auch er war sichtlich gerührt von der Stimmung, Begeisterung und den Ergebnissen und hat alle Kegler aufgefordert, weiter zu machen, er erweiterte das Ganze noch und versprach, dass nächste Mal einen Wanderpokal zu spenden, worüber sich alle sehr freuten. Nach der Bierdusche für den Trainer ,Herrn Felix Wolf, von der Lebenshilfe Altenburg sowie die Dankesworte von der Elternschaft der Lebenshilfe Altenburg ging ein Kegelturnier vom Feinsten zu Ende, wo man gemerkt hat, dass auch ein behinderter Mensch einmal für ein paar Stunden auf der Sonnenseite stand. Allen, die zu diesem Fest beigetragen haben, Helfern, Feuerwehr und Sportfreunde, ein herzliches Dankeschön. Ein besonderer Dank geht an Herrn Lothar Albrecht, der mit ganzen Herzen dieses große Fest organisiert hat.

Wir freuen uns vielleicht auf eine Fortsetzung.

Elternsprecherin, Regina Schikora